Über uns

Feuerwehr - das bedeutet nicht nur Einsatz und Übungen. Es bedeutet auch Vereinsleben. Es bedeutet Mitgestaltung des öffentlichen Lebens in der Gemeinde. Und natürlich auch Jugendarbeit.

Die Feuerwehr setzt sich zusammen aus drei Teilbereichen: der aktiven Wehr, der Jugend, und dem Verein. In der Praxis ist es sehr wichtig, dass alle reibungslos zusammenarbeiten. Im Folgenden wollen wir euch deshalb jeden dieser drei Bereiche ein bisschen erklären.

Doch um gleich mit dem größten Irrglauben aufzuräumen: es wundert uns als Mitglieder immer wieder, wie viele Menschen aus der Bevölkerung glauben, für den Feuerwehrdienst würde man “entschädigt”. Die Mitgliedschaft in der Feuerwehr ist ein Ehrenamt und deshalb nicht bezahlt. Jeder, der sich hier engagiert, tut das freiwillig und in seiner Freizeit.

Aktive Wehr

Die aktive Wehr umfasst alle volljährigen Feuerwehrfrauen und -männer.

Nach einer fundierten Grundausbildung können sich die Einsatzkräfte auf weiterführenden Lehrgängen spezialisieren und weiterbilden. Besonders die Ausbildung zu Maschinisten oder Atemschutzgeräterträgern ist überaus wichtig.

Für angehende Führungskräfte stehen die Lehrgänge Gruppenführer sowie eventuell Zugführer auf dem Programm. Diese Ausbildungen werden zentral an den drei Bayrischen Feuerwehrschulen durchgeführt. Typischerweise besuchen unsere Feuerwehrangehörigen die Feuerwehrschule in Würzburg.

Rainer Bittel

Kommandant

Bastian Ziegler

Stellv. Kommandant

Jugend

Ab einem Alter von 12 Jahren können Jugendliche Mitglied in der Feuerwehr werden. In der Jugendwehr erlernen sie die Grundlagen des Feuerwehrdienstes: Umgang mit technischem Gerät, Aufgaben der einzelnen Gruppenmitglieder, Einsatzgrundsätze, und vieles mehr.

Ab 16 können die Jugendlichen dann auch an Brandeinsätzen teilnehmen. Hier halten sie sich ausschließlich außerhalb des Gefahrenbereichs auf und haben immer einen erfahrenen Ansprechpartner zur Seite. So lernen sie die Ausnahmesituation des Einsatzes kennen und der Übergang in die aktive Wehr wird erleichtert. Unfälle und Einsätze zur technischen Hilfeleistung bleiben zum Schutz der Jugendlichen aber weiterhin tabu.

Durch die gründliche und fundierte Ausbildung durch unsere Jugendwarte können wir unsere Jugendwehrler ab 18 guten Gewissens in die aktive Wehr entlassen.

Timo Schwarzer

Jugendwart

Angelo Veit

Stellv. Jugendwart

Jessica Nefzger

Stellv. Jugendwartin

Verein

In der Regel stellt ein Feuerwehrverein die Mitglieder der Feuerwehr. Die Mitgliedschaft ist nicht verpflichtend, geht aber normalerweise Hand in Hand.

Doch nicht nur die aktiven Feuerwehrleute sind Mitglied im Verein. Auch ehemalige aktive Kameradinnen und Kameraden können der Feuerwehr als passive Mitglieder erhalten bleiben.

So leistet der Feuerwehrverein einen aktiven Beitrag zum Gemeindeleben. Das Osterfeuer, die Maibaumfeier und das Grillfest sind jedes Jahr fester Bestandteil des Veranstaltungskalenders. Und innerhalb des Vereins bringt der monatliche Stammtisch jung und alt an einen Tisch.

Patrick Frank

Vorsitzender

Jessica Nefzger

Stellv. Vorsitzende